Naturzerstörung soll in VG Eich auch 2022 weitergehen

Maximilian Abstein CDU und Bernd Hermann SPD - Naturzerstörung geht in VG Eich auch 2022 weiter

Naturzerstörung soll in VG Eich auch 2022 weitergehen. Das haben, Maximilian Abstein CDU und Bernd Hermann SPD in kleiner Runde beschlossen.

Obwohl allein in Deutschland über 7.000 Tierarten als gefährdet gelten oder akut vom Aussterben bedroht sind, haben Maximilian Abstein CDU und Bernd Hermann SPD in kleiner Runde beschlossen, dass die Naturzerstörung in der VG Eich, auch 2022 weitergehen.

Der Klimawandel und das Verhalten von Ortsbürgermeister Bernd Hermann und Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein vernichtet auch in der Verbandsgemeinde Eich die Lebensräume unserer Tiere und Pflanzen.

Jedes Jahr unterlässt es die Ortsgemeinde Eich sowie die Verbandsgemeinde Eich den Verlust der Artenvielfalt auf ihre Agenda zu setzen. Stattdessen wird mehrmals im Jahr vom CDU Verbandsbürgermeister Abstein und SPD Ortsbürgermeister Bernd Hermann die Zerstörung ganzer Landstriche angeordnet.

Gegen den Widerstand einzelner wird zwar mit Sebastian Weber ein zweitklassiger Klimaschutzmanager von Gnaden eingesetzt, doch er gibt persönlich weiterhin, grünes Licht, damit zwischen April und August die Nahrungsquellen aller Insekten und Vögel zerstört werden.

Als sei das alles nicht schon krankhaft genug, wird der Bürger dann jedes Jahr aufgerufen, Vögel zu zählen.

Naturzerstörer Maximilian Abstein CDU und Naturzerstörer Bernd Hermann SPD versuchen zu verhindern, dass ihr ökonomisch und ökologisch untragbare Verhalten offenkundig wird. Diese Naturzerstörer verstehen nicht einmal, welchen Schaden für die Umweltzerstörung der Allgemeinheit entstehen, wenn es keine Bestäuber wie Bienen und Hummeln und andere Insekten mehr gibt.

Der Schutz der Biodiversität ist eine Notwendigkeit für unsere Gesellschaften. Das gilt auch für Aktionen der Naturzerstörer bei der VG Eich, die sich ein Schild mit dem Namen „Klimaschutz“ umhängen, aber die Kosten und Fakten des Scheiterns verschweigen. 

Wenn Klimaschutz und Naturschutz in der VG Eich an erster Stelle stehen sollen, wir gerade mit der Natur nachhaltiger umgehen lernen wollen, bedarf es freilich großer Anstrengungen, es braucht ein völliges Umdenken.

Dazu bedarf es in einem ersten Schritt, den Natur schädlichen CDU Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein sowie den SPD-Ortsbürgermeister Bernd Hermann in die Wüste zu schicken, damit sie dort mit ihren Rasenmähern die blühenden Landschaften zerstören können.

By Alfred Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like