Zerstörung der natürlichen Artenvielfalt durch die VG Eich

Zerstörung der natürlichen Artenvielfalt durch die VG Eich Maximilian Abstein Bernd Hermann und Klimaschutzmanager Sebastian Weber

Zerstörung der natürlichen Artenvielfalt durch die VG Eich zeigt die ganze Dummheit der Klima- und Naturschutzpolitik in der VG Eich.

Jetzt nachdem der CDU Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein und für die Flächenzerstörung der letzten Jahre zuständige SPD Ortsbürgermeister Bernd Herrmann in 2022 keine weiteren Zerstörungen der Flächen in Auftrag gegeben haben, zeigen sich die enormen negativen Auswirkungen von fünfmal im Jahr mähen und zerstören der Biodiversität in der VG Eich.

Verlust der Artenvielfalt in VG Eich ist alarmierend

Jetzt wo in 2022 die Natur in Ruhe gelassen wird, zeigen sich die gravierenden Folgen des exzessiven Eingriffs der Ortsgemeinde Eich und der übergeordneten Verbandsgemeinde Eich.

Noch vor 6 bis 7 Jahren haben die Wiesen und Flächen am Baugebiet „In den Mühläckern“ und am „Lutherring“ noch in verschiedenen Farben geblüht, heute herrscht Einheitsgrün in der ganzen VG Eich.

Heute 2022 zeigt sich, wie auch durch die Spritzmittel und Agrarchemikalen auf den Feldern rund um Eich, Organismen und wild blühende Pflanzen dezimiert wurden.

Wir, der dumme Mensch, der nur an sich denkt, die total verblödete Verbandsgemeinde Eich, die händchenhaltend mit der Ortsgemeinde Eich nicht versteht, dass die Vernichtung der Kleinlebewesen in Wiesen, auch Igel, Brutvögel und andere Tiere dahinraffen lässt, setzt auf Klimaneutralität bis 2045.

Total verblödete Klimapolitik in VG Eich

SPD Ortsbügermeister Bernd Herrmann und CDU Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein, was haben Insekten, Igl und Vögel von ihrer missratenen Klimapolitik? Was bringen drei Ladestellen, wenn nur Sie mit solch einem protzigen Elektroauto rumfahren?

Wie verblödet muss man sein, nicht zu verstehen, dass durch Trimmen der Flächen nicht nur der Boden total zerstört wird, sondern dazu auch viele Insekten und Tiere ihr Leben verlieren, weil sie von wiederum verblödeten Kräften, ihr Flächen zerstören lassen.

Wie verblödet müssen wir als Menschen sein, nicht zu verstehen, dass die chemische Belastung in Pflanzen und Organismen zum Artensterben führt, dass chemische Mittel nichts in der Natur zu suchen haben.

Wenn Sie auf Klima,- und Naturschutz setzen wollen, dann fangen Sie im kleinen an! Dann setzen Sie auf großflächige Blühflächen! Nehmen Sie Geld der Landesregierung in die Hand und lassen Sie Tonnenweise Samen in der VG Eich verstreuen!

VG Eich braucht keinen sesselpurzenden Klimaschutzmanager

Sebastian Weber ist nur ein kostenintensiver Sesselpurzer der keine positive Auswirkung auf das Klima und erst recht nicht auf die Natur in der VG Eich hat.
 
Man braucht kein Orakel bemühen, um festzustellen, dass jeder anderen Blindgänger auch als Klimaschutzmanager taugt, um nichts zu tun. 
 
Dass der Klimaschutzmanager der VG Eich Sebastian Weber ein Totalausfall ist, zeigt sich nicht nur daran, dass er nicht werbewirksam eine neue Blühwiese einweiht, sondern vielmehr daran, dass er mit Wolfgang Perl einen Bürger mit einem Drohschreiben daran hindern will, eine Blühwiesen anzulegen.
 

Klimaschutzkonzept der VG Eich nur ein Rohrkrepierer

Klimaschutzkonzept in der VG Eich von Maximilian Abstein und Klimaschutzmanager Sebastian Weber nur ein Rohrkrepierer
Klimaschutzkonzept in der VG Eich von Maximilian Abstein und Klimaschutzmanager Sebastian Weber nur ein Rohrkrepierer
Wie sehr das Klimaschutzkonzept der VG Eich jetzt schon ein Griff in die Kloschüssel gewesen ist, zeigt die schlechte Beteiligung bei dem Ideensammeln in der Niederrheinhalle in Gimbsheim am 05.05.2022
 
Mit dem externen Partner der Transferstelle Bingen (TSB), vertreten durch Joachim Walter und Carolin Kratzer haben genau 26 der 13.315 Bürger der VG Eich die Lust verspürt der Selbstinszenierung vom Klimaschutzmanager Sebastian Weber und Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein beizuwohnen.
 

„Das ist die Quittung dafür, wenn man sich, bevor die Bürger gefragt worden sind, ein tonnenschweres Elektroauto ganz allein für die Mitarbeiter der VG Eich gönnt.“

 

Nur Blühwiesen bedeuten Artenschutz und Biodiversität und nicht ein einziges Elektroauto

 

Nur wenn wir über das Jahr Flächen brach liegen lassen, geben wir allen Tieren, die in und von der Natur leben, wertvolle Überwinterunmöglichkeiten, um in einem Folgejahre gestärkt zu starten.  

By Alfred Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like